Suche
  • Regina Stolze

Me and my Tesla (eine Story von Neugier und Begeisterung)

Aktualisiert: 18. Juni 2020


#electrifiedwomen


Vielleicht hat sich der eine oder andere meiner Leser schon gefragt, weshalb ich in meinen Stories über mich schreibe und meine Erlebnisse. Ich frage mich das selber manchmal, weil es ja nun irgendwie auch das reinste Posing ist. Ich mache übrigens ganz gern mal Posing. So zum Beispiel gestern, da bin ich extra dreimal spät abends um die Binnenalster gefahren;-). Mit meinem Elektroauto natürlich.


Ich könnte natürlich auch was super schlaues erzählen. Wie ihr alle miteinander ein geiles Leben führt, wie ihr zu Reichtum und höherem Bewusstsein kommt, welche Schritte ihr gehen müsst, um Ziele zu erreichen und überhaupt wie ihr glücklich werdet. Meine Stories haben deshalb mit mir zu tun, weil ich damit eine gewisse Vibration transportieren möchte. Die Vibration von Neugier und Begeisterung. Und sie können nur aus mir herauskommen, weil ich diese zwei Dinge sonst nicht zeigen kann.


Für mich sind diese zwei Attribute die Kombination von Investment und Rendite. Du investierst deine Neugier und erhältst als Rendite deine eigene Begeisterung. Die kannst du dann wieder reinvestieren. Ich weiß, dass meine Begrifflichkeiten aus dem Finanzvokabular an dieser Stelle nicht ganz korrekt sind. Das stört mich allerdings nicht. Ganz im Gegenteil;-) Ich verwende gerne mal Begriffe wie es mir gefällt. Auf jeden Fall erhältst du nicht nur Zins, sondern auch Zinseszins, denn Begeisterung vermehrt sich wie wild.


Neugier ist übrigens ein Kapital, das unendlich und unerschöpflich vorhanden ist. Es ist bei korrekter Anwendung kostenlos erhältlich und etwas, das uns immer zur Verfügung steht. Neugier ist übrigens nichts logisches, sie basiert auch nicht auf etwas vordergründig sinnvollem. Sie ist einfach da. Lass sie vorausgehen und folge ihr ohne groß nachzudenken. Dann kommen Begeisterung ganz von selbst um die Ecke.


Ihr merkt ja sicherlich, dass ich ein riesengroßer Fan von der Elektromobilität im allgemeinen und der (ich nenne es mal) Tesla-Technologie im besonderen bin. Und es gibt nicht mal einen tollen Grund dafür. Ich will weder die Welt retten noch bin ich eine Klimaaktivistin. Ich bin auch kein Technik-Freak. Man kann mir das sogar vorwerfen, dass ich überhaupt ein Auto habe, weil es in der Großstadt Quatsch ist. Was ich allerdings merke ist folgendes:


Es gibt viel mehr Leute, die begeistert sind von Autos als ich dachte. Auch viele, die nicht begeistert sind, die sind es plötzlich. Sogar Leute ohne Führerschein oder die Autofahren nicht mögen sind begeistert. Und manchmal frage ich mich, ob das mit mir zu tun hat.  Rein theoretisch ist es möglich;-). Und da fällt mir ein, dass es ein super krasses Video gibt, dass ich mich bis jetzt noch nicht getraut habe zu posten.  Ich sag nur Potsdam...


Ich muss mal schauen... hier kommt erstmal das Video welches ich mit meinem Kameramann ZMS produziert habe und zwar extra für das virtuelle Tesla Model 3 Treffen und welches dort - wie ich finde - sehr gut als Schlusssequenz eingebettet wurde. Das Video ist aus dem Futter der Neugier entstanden und das Erlebnis-Ergebnis ist entspricht einer Rendite von 100 Prozent. Wo bekommt man das auf dem Markt sonst?


#deranführeristheleader

#Buchtitel #letztesJahrhundert #Inspiration

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen